Web 2.0 und Onlinerechte – Nachtrag zum ersten Tag

andrew-bibby
Andrew Bibby

bibby-folie-issues
Aus der Präsentation von Andrew Bibby. Eine der wesentlichen Fragen: Welche Konsequenzen können Web 2.0-Aktivitäten für ArbeitnehmerInnen haben? Und darauf folgend: Welche Unterstützung können Gewerkschaften hier bereitstellen? Welche Notwendigkeiten der Regelung ergeben sich daraus?

Franz Schäfer (Mond)
Franz Schäfer (work@IT) bei seiner Kurzpräsentation zu den Open Source-Grundlagen von Web 2.0 und der Notwendigkeit, Vernetzung offen zu gestalten – mit dem Hinweis um die bedenklichen Entwicklungen um ACTA – Anti Counterfeiting Trade Agreement.

kreiml
In der Kaffeepause wurde ich gefragt, ob ich nicht unseren Blog kurz vorstellen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 5 =