Kann ich mir meinen Lohn leisten?

 

spirale

 …oder bin ich am Ende der Leistungsspirale?

Variable Lohnsysteme tendieren dazu, den Fixbestandteil des Entgelts zu drücken und die „Leistungs“-Komponente des Lohnes zu betonen. Damit einher gehen Leistungsverdichtung, Arbeitsdruck, gesundheitliche Risiken und ähnliche unangenehme Begleiterscheinungen im Arbeitsleben bis hin zu Burnout.

 

„Damit Leistung sich lohnt?“

heißt das hier empfohlene Seminar des VÖGB, das variable Leistungslohnsysteme unter die Lupe nimmt. Unter der Novelle des Arbeitsverfassungsgesetzes hat die betriebsrätliche Mitbestimmung bei Leistungslohnsystemen stark gelitten. Welche Folgen das rechtlich gesehen hat und wie auf betrieblicher Ebene damit umgegangen werden kann, wird ein Thema des Seminars sein.

Außerdem wird diskutiert, was denn die Leistung der ArbeitnehmerInnen nun tatsächlich darstellt, wie sie definiert wird, durch wen sie bestimmt werden soll und welche konkreten Modelle in der Arbeitswelt so herumschwirren.

Referentinnen sind:

  • Andrea Komar (Bundesrechtsabteilung der GPA-djp)
  • Eva Angerler (Abteilung Arbeit & Technik der GPA-djp)
  • Doris Forman (AK OÖ, AK-Consult)

Datum: 21.03.2011 bis 22.03.2011

Ort: Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien

 

Es gibt noch freie Plätze und die kann man sich unter www.voegb.at oder bildung@oegb.at sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 56 = 57