Author Archives: thomas kreiml

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!

Einer kleinen Gruppe von DatenschützerInnen bzw. Datenschutz-AktivistInnen ist mit Hilfe des Instruments der Online-Petition Erstaunliches gelungen. Sie hat in eindrucksvoller Weise nicht nur auf die Probleme im Zusammenhang mit der geplanten Vorratsdatenspeicherung aufmerksam, sondern auch gegen diese mobil gemacht, indem sie internetgestützte Mittel der direkten Demokratie genutzt hat. Bisher haben über 35.000 Personen die Petition unterzeichnet. Auf zeichnemit.at ist dies auch weiterhin möglich. Auch die Arbeit&Technik unterstützt die Kampagne online – siehe das „Eselsohr“ in der rechten oberen Ecke des Blogs!

 

Mehr Informationen zur Initiative enthält der folgende Text zur Entwicklung der Online-Kampagne gegen die Vorratsdatenspeicherung, den wir freundlicherweise von einer Aussendung des Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung übernehmen dürfen. (Kontakt AK Vorrat: Andreas Krisch, Email: info[at]akvorrat.at, Web: www.akvorrat.at)

Eine kleine Gruppe von Aktivisten erreicht über 30.000 Unterschriften mit ihrer Bürgerinitiative. Kampagne mit Videobotschaften gegen die Vorratsdatenspeicherung startet. Initiative wird weiter fortgesetzt. Read more »

GPA-djp-”Lehrgang zum/-r Betrieblichen Datenschutzbeauftragten”

Datenschutz fällt nicht vom Himmel

Die Kontrollmaßnahmen in den Betrieben werden immer ausgefeilter, die permanente Überwachungskultur wird immer mehr zum Normalzustand. BetriebsrätInnen stehen dem oft mit einem Gefühl der Ohnmacht gegenüber.

Das muss sich ändern!

Die GPA-djp reagiert mit einem neuen Weiterbildungsangebot auf die Herausforderungen im Themenfeld betrieblicher Datenschutz.

DatenschutzbeauftragterMit dem neuen „Lehrgang zum Betrieblichen Datenschutzbeauftragten“ werden bisherige Angebote zusammengefasst und inhaltlich erweitert.

Die TeilnehmerInnen sollen nach dem Lehrgang ihre Rechte und Möglichkeiten im Betriebsrat beim Thema Datenschutz genau kennen und überhandnehmenden Kontrollmaßnahmen gegensteuern können. Sie tragen so zu einer höheren Sensibilität im Umgang mit personenbezogenen Daten im Betrieb bei.

Der/Die „Betriebliche Datenschutzbeauftragte“ ist zwar nicht rechtliche Realität in Österreich, dass die Funktionsbezeichnung dennoch ausdrücklich im Titel unseres Lehrgangs steht, ist ein Hinweis auf die nach wie vor aufrechte Forderung der GPA-djp. Dieser soll unter anderem mit diesem Weiterbildungsangebot für Betriebsratsmitglieder Nachdruck verliehen werden.

Alle weiteren Informationen zu den Inhalten und Zielen des Lehrgangs sowie zu Terminen und Anmeldemöglichkeiten finden sich im Blog der GPA-djp Bildungsabteilung unter dem Stichwort „Lehrgang Datenschutzbeauftragter“.