Tag Archives: Seminare/ Veranstaltungen

GPA-djp-”Lehrgang zum/-r Betrieblichen Datenschutzbeauftragten”

Datenschutz fällt nicht vom Himmel

Die Kontrollmaßnahmen in den Betrieben werden immer ausgefeilter, die permanente Überwachungskultur wird immer mehr zum Normalzustand. BetriebsrätInnen stehen dem oft mit einem Gefühl der Ohnmacht gegenüber.

Das muss sich ändern!

Die GPA-djp reagiert mit einem neuen Weiterbildungsangebot auf die Herausforderungen im Themenfeld betrieblicher Datenschutz.

DatenschutzbeauftragterMit dem neuen „Lehrgang zum Betrieblichen Datenschutzbeauftragten“ werden bisherige Angebote zusammengefasst und inhaltlich erweitert.

Die TeilnehmerInnen sollen nach dem Lehrgang ihre Rechte und Möglichkeiten im Betriebsrat beim Thema Datenschutz genau kennen und überhandnehmenden Kontrollmaßnahmen gegensteuern können. Sie tragen so zu einer höheren Sensibilität im Umgang mit personenbezogenen Daten im Betrieb bei.

Der/Die „Betriebliche Datenschutzbeauftragte“ ist zwar nicht rechtliche Realität in Österreich, dass die Funktionsbezeichnung dennoch ausdrücklich im Titel unseres Lehrgangs steht, ist ein Hinweis auf die nach wie vor aufrechte Forderung der GPA-djp. Dieser soll unter anderem mit diesem Weiterbildungsangebot für Betriebsratsmitglieder Nachdruck verliehen werden.

Alle weiteren Informationen zu den Inhalten und Zielen des Lehrgangs sowie zu Terminen und Anmeldemöglichkeiten finden sich im Blog der GPA-djp Bildungsabteilung unter dem Stichwort „Lehrgang Datenschutzbeauftragter“.

Spezialworkshop: Arbeitsrechtliche Fragen zur Nutzung von E-Medien und Web2.0-Instrumenten

Immer öfter treten Fälle im Zusammenhang mit der Nutzung von Internet am Arbeitsplatz, in zunehmendem Ausmaß insbesondere von Web 2.0-Instrumenten auf, für die eine Bewertung in Zukunft notwendig und immer drängender werden wird, die aber in gegenwärtiger Lage noch Graubereiche darstellen.

Im Rahmen eines „Spezialworkshops zu arbeitsrechtlichen Fragen der Nutzung von E-Medien und Web2.0-Instrumenten“ am 04. Mai 2010 stellen wir bisherige Erfahrungen in Form unseres „Arbeit&Technik-Blicks auf das Thema“ dar.

Ergänzt wird dieser um eine Betrachtung der rechtlichen Grundlagen des Einsatzes bzw. der Nutzung von Web 2.0-Tools im Betrieb.

CSR-Seminar für BetriebsrätInnen

Da Image und Öffentlichkeitswahrnehmung für die Unternehmen einen wesentlichen Erfolgsfaktor darstellen, setzen sie seit mittlerweile einigen Jahren gezielt auf das Thema „Corporate Social Responsibility (CSR)“, oder zu Deutsch: Gesellschaftliche bzw. soziale Verantwortung.

Arbeit&Technik berät nicht nur BetriebsrätInnen hinsichtlich des Themas und der Stolpersteine die diesbezüglich in den Unternehmen bestehen. Vertreten durch Eva Angerler ist die GPA-djp auch Vorstandsmitglied des Netzwerk Soziale Verantwortung (NeSoVe), das als unabhängige Stelle den selbsternannten „sozial verantwortlichen“ Außenauftritt von Unternehmen im Sinne der von der Unternehmenspolitik betroffenen Interessengruppen (Stakeholder) fördert, weiterentwickelt und beobachtet. Dafür hat das Netzwerk unter anderem einen Indikatorenkatalog für soziale Verantwortung erarbeitet, der einen „Bewertungsraster für Organisationen als Gradmesser für ihre soziale Verantwortung“ darstellt.

Auf die Erfahrungen aus der Beratung sowie auf die aus der Tätigkeit des NeSoVe stammende Expertise zum Thema CSR greift auch das Seminarangebot des VÖGB mit dem Seminar „Soziale Verantwortung der Unternehmen – Interventionsmöglichkeiten des Betriebsrates“ zurück.