Ein datenschutzfreundliches Christkind ?!

weihnachtliches Symbolbild

Weihnachtsüberraschung? Oder bestimmt Google was Sie schenken?

Ob man vom Christkind so viele Geschenke bekommen würde, wenn dieses das ganze Jahr über das Verhalten der oder des zu Beschenkende*n trackt? Vielleicht teilt es die großen und kleinen Kinderlein in drei Gruppen, um je nach Ergebnis dieser Berechnung, Geschenke nur an die zu verteilen, die solche auch tatsächlich verdienen?

Ein*e Datenschutz-Experte*in würde, angesichts der sensiblen und persönlichen Daten, die an ein Christkind weitergegeben werden, wohl zumindest zu einem Auftragsverarbeitervertrag raten. Stehen doch ganz geheime Wünsche und persönliche Anliegen im Brief ans Christkind.

Wer nach der Drohne für die Jüngste im Netz gesucht hat, kann davon ausgehen, dass deren Wunsch nicht mehr nur dem Christkind bekannt ist. Wenn alle im gemeinsamen Haushalt im selben WLAN-Netz surfen, kann es schon mal vorkommen, dass um die Weihnachtszeit ein Familienmitglied nachfragt:

„Du, Mama, woran kann es liegen, dass ich in letzter Zeit so häufig von der Firma XY Werbung angezeigt bekomme? Hat das Christkind da etwas bestellt?“

…nach einer wahren Begebenheit

Und dahin ist die Überraschung. Wie man verhindert, dass die Überraschung durch Online-Tracking verdorben wird, kann hier nachgelesen werden.

Achtung beim Online-Shopping! Nicht jedes Angebot hält was es verspricht!

Um den weihnachtlichen Internet-Einkauf möglichst sicher zu gestalten, empfiehlt es sich bei weniger bekannten Online-Shops genau zu prüfen. Eine Hilfe bietet die AK-Broschüre „Vorsicht Schnäppchen“ und die watchlist-internet

Berichte von sogenannten Fake-Shops und Tipps rund um das sichere Online-Shoppen sowie Beratung und Hilfe können dort gefunden werden!

Noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken? Wir haben ein paar Tipps!

Für diejenigen, deren Wünsche der Anderen ähnlich kompliziert und undurchsichtig erscheinen wie die Black Box eines Algorithmus, hat sich das Team des Arbeit & Technik-Blogs zusammengesetzt und datenschutzfreundliche Geschenkmöglichkeiten zusammengetragen:

Und wer auch in Zukunft Weihnachtsgeld für die vielen Geschenke bekommen möchte:

Amazon wusste schon, was du dir wünscht, bevor du es selbst wusstest?

Titelbild des Buches v. Soshana Zuboff, Campus Verlag

Ein gruseliger Gedanke, aber (eigentlich) wahr. Die Ökonomin Shoshana Zuboff bewertet in ihrem Buch
Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“ die soziale, technologische, politische und ökonomische Bedeutung der Veränderungen der letzten Jahre. Sie beschreibt die Entwicklung und Macht von Google, Apple, Facebook und Co. Und stellt die Frage, wie unsere Gesellschaft in dieser neuen Form des Kapitalismus weiterbestehen soll und kann! Der Mensch als Quelle vom kostenlosen Rohstoff „Verhaltensdatum“ – Sklave oder Meister des Digitalen? Bestellbar in der ÖGB-Fachbuchhandlung

Betriebsrät*innen eine Freude machen

Noch keine Idee für den oder die Freund*in, die auch Betriebsrät*in ist? Wir haben die Idee:
Schenke doch einfach Wissen her!

Titelbild des Buchs v. Clara Fritsch, ÖGB Verlag

Leitfaden Betriebsvereinbarungen
von Clara Fritsch, Susanne Haslinger, Martin Müller aus dem ÖGB Verlag.

oder wenn das Christkind „betuchter“ ist:

könnte es das praktische, ausführliche, gut strukturierte, laufend aktualisierte und erweiterte Werk zum betrieblichen Datenschutz des Forum Verlags besorgen…

oder ein Abo der Computer & Arbeit

Um auf den Laufenden zu bleiben und gute Anregungen für die betriebsrätliche Arbeit zu bekommen, könnte man auch ein Abo der Zeitschrift Computer & Arbeit verschenken.

Epicenter.Works, GPA-djp

Das Christkind weiß weniger über dich als ein Internetkonzern? Tu was dagegen!

Verschenke eine Fördermitgliedschaft und unterstütze dabei die Arbeit des Epicenter.Works-Teams!

Unterstütze doch die unabhängige, gemeinnützige Bürgerrechtsorganisation deines Vertrauens: Epicenter.Works arbeitet nur mit Hilfe von individuelle Spenden!

PS.: Als Fördermitglied bekommst du zudem ein Goodie-Bag! Alle Details dazu hier.

Weihnachtsgeld, GPA-djp

Investition für zukünftige Weihnachten!

Wer auch für zukünftige Weihnachten vorsorgen will, dem ist eine Mitgliedschaft bei der GPA-djp anzuraten.
Das Weihnachtsgeld bringt nämlich nicht das Christkind!

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten &
schöne, ruhige Feiertage!

Euer Arbeit & Technik – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 + = 80