Denken und entscheiden muss immer der Mensch!

Prof. Sabine Köszegi im Gespräch über Emotionserkennung, Suchmaschinen, den AMS-Algorithmus, den Unterschied zwischen menschlicher und künstlicher Intelligenz und vieles mehr.



Ich gehe von einer sehr breiten Definition Künstlicher Intelligenz aus. Systeme der künstlichen Intelligenz sind durch drei Komponenten charakterisiert. Erstens: sie können ihre Umgebung wahrnehmen, indem sie natürliche Sprache, Bilder oder Daten von Sensoren verarbeiten. Zweitens können sie Daten – mithilfe mathematischer Operationen – analysieren und interpretieren und aus ihnen eigenständig lernen. Und Drittens…

Weiterlesen…

Eingeklemmt zwischen dem us-amerikanischen und dem chinesischen Modell – wie kann Europa digital (über-)leben?

Evgeny Morozow spricht bei „Wien wächst“ am 24.9.2019 über private Start-Ups, Apps und die Ebenen dahinter



„Für jedes Problem gibt es eine App, die dir bei der Lösung hilft“ – mit dem Mythos räumt der Wissenschafter, Publizist und Kenner der digitalen Welt gründlich auf. Daten und ihre Verarbeitung sind nicht per se geeignet für alles und jedes eine Lösung zu finden.

Weiterlesen…

Uber-Drivers are Workers!

Eine weitere Gerichtsentscheidung stellt das Geschäftsmodell von Uber in Frage


Das Eindringen des Plattform-Riesen in die Taximärkte sorgt weltweit schon seit einiger Zeit für juristische Auseinandersetzungen. Doch auch auf der Ebene des Arbeitsrechts ist Uber mit heftiger Kritik konfrontiert.

Weiterlesen…

Die Gig Economy wehrt sich

willst du eine Plattform liken… könnt es sein, dass die grad streiken Den oft millionenschweren Online-Plattformen bläst scharfer Gegenwind von den eigenen Beschäftigten und vom „analogen“ Gewerbe entgegen. Derzeit werden unzählige Dienstleistungen von sogenannten „Plattformarbeitern/-innen“ angeboten; sie transportieren Personen, stellen Lebensmittel zu, putzen Wohnungen, designen Logos, übersetzen Betriebsanleitungen, fotografieren Geschäftslokale…

Weiterlesen…

Neue Plattform für Crowdwork

www.faircrowd.work.de online Arbeitsform erfordert online Interessenvertretung Sie sitzen zu Hause, im Co-Working-Space oder im Kaffeehaus. Sie sind GrafikerIn, ÜbersetzerIn, WerbetexterIn oder PhotografIn. Mitunter auch RadfahrerIn, HandwerkerIn oder Reinigungsfachkraft.  Sie sind schnell und flexibel. Sie haben kein Anstellungsverhältnis sondern suchen sich ihre Arbeitsaufträge im Internet. Crowdwork bietet eine Menge Arbeitsmöglichkeiten für eine Menge Leute. Leider…

Weiterlesen…

Digitalisierung im Donauraum

Kick-off-Konferenz: danube@work fit für „the new world of work“? Serbien, Bulgarien, Rumänien, Österreich – alle vier Staaten liegen im gemeinsamen Donauraum und alle sind von der Digitalisierung der Arbeitswelt betroffen. Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Beschäftigte und Ihre Interessenvertretungen? Wie ist der sozialpartnerschaftliche Ausgleich in diesem Bereich zu bewerkstelligen?  Im vom Österreichischen Sozialministerium finanzierten…

Weiterlesen…

Schutzschild gegen Datenmissbrauch?

transatlantischer Datentransfer erneuert Die nächste Welle transatlantischer Verhandlungskünste brandet heran. Statt dem Abkommen über den „Sicheren Hafen“ soll nun das Abkommen „Pricacy Shield“ die personenbezogenen Daten von EU-BürgerInnen in den USA vor Missbrauch bewahren. Schon lange bevor das Safe-Harbor-Abkommen zum Datenverkehr zwischen USA und EU vom EuGh gekippt worden war (die GPA-djp…

Weiterlesen…

„Arbeit in der digitalisierten Welt“

eine Rezension des Sammelbandes zur Fachtagung des deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Berlin 2015) In dem Band wird das  schier Unmögliche versucht: die gesamte Bandbreite des Forschungsgebiets „Digitale Arbeit“ mit all seinen Haupt- und Nebenströmungen, (mit-)reißenden Fluten und stillen Gewässern abzudecken – und es gelingt größtenteils. Die Vielfältigkeit und die unterschiedlichen Ansichten zu…

Weiterlesen…